Benjamin Lauterbach/Frankfurter Buchmesse

Frankfurter Buchmesse
10. - 14. Oktober 2018

Die Buchmesse ist wichtigster internationaler Handelsplatz für Inhalte, das Zentrum der internationalen Medienwelt und kulturelles Großereignis. An keinem Ort der Welt zeigt sich die Publishing- und Medienbranche vielfältiger, innovativer und internationaler als an diesen fünf Tagen im Oktober.

www.buchmesse.de

Öffnungszeiten für Fachbesucher und Presse 
Mittwoch, 10. Oktober bis Samstag, 13. Oktober 2018
9.00 - 18.30 Uhr

Sonntag, 14. Oktober 2018
9.00 - 17.30 Uhr

Öffnungszeiten für Privatbesucher
Samstag, 13. Oktober 2018: 9 bis 18.30 Uhr.
Sonntag, 14. Oktober 2018: 9 Uhr bis 17.30 Uhr.
 
Eintrittskarten
Online bestellen
 
Interaktiver Hallenplan
Alle Ausstellerstandorte
Hallenplan öffnen!
 
Anreise und Aufenthalt

Bücher kaufen auf der Messe
Vom neuesten Manga-Hype bis zur Erstauflage eines internationalen Underground-Lyrikers. Auf der Messe werden Bücher präsentiert, die man am liebsten sofort kaufen möchte. Dies ist am Messe-Sonntag (14.10.2018) möglich; denn dann dürfen alle ausstellenden Verlage ihre Bücher zum Ladenpreis verkaufen.
Alexander Heimann/Frankfurter Buchmesse

Die Frankfurter Buchmesse ist nicht nur der weltweit wichtigste Handelsplatz für gedruckte und digitale Inhalte, sondern auch ein großartiges gesellschaftliches und kulturelles Event. Und das 2018 bereits zum siebzigsten Mal.

An fünf Tagen treffen sich Publishingexperten, Schreibende und Kulturbegeisterte aus aller Welt auf dem Gelände der Messe Frankfurt – und nach Messeschluss geht es in der Stadt weiter. Nirgends sonst lässt sich so leicht Neues entdecken wie auf der Frankfurter Buchmesse: Hier treffen Sie Ihre Lieblingsautoren und viel Prominenz, lernen innovative Technologien kennen und entdecken Weltliteratur zum Anfassen.

Die ganze Messe in der Hand: Die App der Frankfurter Buchmesse

Die offizielle App der Frankfurter Buchmesse kommt in diesem Jahr mit vielen neuen Funktionen daher: In den Hallenplänen kann man sich jetzt den kürzesten Weg von A nach B anzeigen lassen. Per Push-Mitteilung bekommen die Nutzer am Flughafen eine Willkommensnachricht mit Infos zur Anreise zum Messegelände. Und Besucher mit My Book Fair-Account können ihre Favoriten aus dem Ausstellerkatalog und Veranstaltungskalender synchronisiert auf allen Endgeräten abrufen. Außerdem wurde die „Matchmaking“-Funktion komplett neu konzipiert und macht Fachbesuchern das passgenaue Finden von Business- Kontakten noch leichter. Wie gewohnt sind alle relevanten Infos über unsere Service- Angebote, Aussteller und Veranstaltungen immer up to date und mit dem persönlichen Terminkalender mit Erinnerungsfunktion verliert man garantiert nie den Überblick. Die „Digital Guided Tours“ führen die Nutzer virtuell über das Messegelände, zudem bietet die App eine Favoritenliste für Veranstaltungen. Die Frankfurter Buchmesse App ist für iOS und Android kostenlos erhältlich und steht ab sofort zum Download bereit. Zur App:buchmesse.de/service/app

Cosplay Area in Halle 1.1

Auf jetzt 8 000 Quadratmetern findet jeder Comic-, Manga-, Anime- und Cosplayfan am Wochenende sein Paradies. Neben einem ausgedehnten Händlerbereich gibt es dort eine Zeichneralley, ein Maid- und Host-Café, eine Gamingzone, eine großzügige Chill-Out-Area, Umkleideräume für Cosplayer sowie eine Bühne mit tollem Programm. Außerdem wird am Sonntag, 14. Oktober 2018, ab 13.30 Uhr im Saal Harmonie wieder das Finale der Deutschen Cosplaymeisterschaft (DCM) gefeiert.
Zeit und Ort: 13.-14. Oktober 2018, Halle 1.1

Cosplay Ball der träumenden Bücher

„Liest du noch oder tanzt du schon?“ Unter diesem Motto findet zum ersten Mal in Kooperation mit der Frankfurter Buchmesse der Cosplay Ball der träumenden Bücher in der Frankfurter Goethe-Universität statt. Neben ausgewählter Musik aus Film, Anime und Musical erwartet Cosplayer ein reichhaltiges Abendessen. buchmesse.de/cosplay
Zeit und Ort: Samstag, 13. Oktober 2018, ab 19.00 Uhr, Festsaal I der Goethe-Universität Frankfurt, Campus Westend, Casinogebäude, Theodor-W.-Adorno-Platz 2, Frankfurt am Main

Premiere für die Frankfurter Buchmesse Film Awards

Die Frankfurter Buchmesse zeichnet seit 2004 alljährlich herausragende Literaturverfilmungen aus. Der Preis wird in den zwei bekannten Kategorien „Beste Adaption eines literarischen Werkes“ und „Beste Adaption eines Kinder- oder Jugendbuches“ verliehen. In diesem Jahr wird erstmals die Kategorie „Bester Bildband zum Thema Film“ eingeführt. Im Anschluss: Networking und Drinks. Partner sind SCELF und Institut français. Zeit und Ort: Donnerstag, 11. Oktober 2018, 18 Uhr, THE ARTS+ Runway (Halle 4.1 M 53)

Frankfurt EDU

Frankfurt EDU ist die neue internationale Plattform für innovative Konzepte, Inhalte und Technologien der Bildungsbranche. Hier werden die Trends für die Zukunft des Lernens entwickelt. Wie werden nachfolgende Generationen lernen und welche Technologien werden verwendet? Wird Lernen einfacher und wenn ja wie? Mit diesen Fragen beschäftigt sich Frankfurt EDU. Dazu präsentieren sich Aussteller der Bildungsbranche in den Hallen 4.2 (internationale Aussteller) und 3.1 (deutsche Aussteller). Zu Frankfurt EDU gehören neue Bühnen und Formate in der Halle 4.2, wie die Education Stage, die Start-up Area, die EdTech Area und das LAB als interaktives Bildungslabor auf 500m2 am Wochenende.buchmesse.de/bildung

Frankfurt EDU: Campus Weekend

Das Wochenende für Studierende auf der Frankfurter Buchmesse. Vom Science Slam zum kostenlosen Frühstück bis hin zu wissenschaftlichen Vorträgen und Tipps für die Karriereplanung: Auf der Academic & Business Information Stage und an teilnehmenden Ständen des Wissenschaftsbereichs in Halle 4.2 findet am Wochenende ein breites Programm für Studierende statt. Am Samstag, 13. Oktober, feiern wir eine Studentenparty in Halle 4.2. Nicht-Studenten sind beim Campus Weekend natürlich auch willkommen! Studierende erhalten an der Tageskasse unter Vorlage des entsprechenden Nachweises Rabatt: Das Tagesticket kostet am Wochenende 14 Euro, von Mittwoch bis Freitag 19 Euro. Zeit und Ort: 13.-14. Oktober 2018, Halle 4.2

Veranstaltungsreihe „Streiterinnen“

#metoo-Debatte, Women's March, Frauenquote - mit dem erfolgreich erkämpften Frauenwahlrecht vor 100 Jahren hörte der Streit für Gerechtigkeit längst nicht auf. Wie der Weg zur wirklich gleichberechtigten Gesellschaft aussehen kann, möchte die Talkreihe aufzeigen. Veranstalter ist die Frankfurter Buchmesse gemeinsam mit der ARD und der Frankfurter Rundschau. Vom 11. bis 14. Oktober 2018, jeweils um 16 Uhr, diskutieren Autorinnen wie Margarete Stokowski, Anne Wizorek und Meredith Haaf, Schauspielerinnen und Filmemacherinnen wie Esther Schweins, Imogen Kogge und Annette Baumeister auf der ARD Bühne. Moderatorinnen der Reihe sind u.a. Bärbel Schäfer (hr) und Bascha Mika, Chefredakteurin der Frankfurter Rundschau.
Zeit und Ort: 11.-14. Oktober 2018, jeweils um 16 Uhr, ARD Bühne (Forum Ebene 0)

Georgia – Made by Characters

Das Gastland der Frankfurter Buchmesse 2018 stellt sich vor

Seit dem 4. Jahrhundert gibt es die georgischen „characters“ – die 33 kunstvoll geschwungenen Buchstaben des einzigartigen Alphabets, das zum UNESCO-Welterbe zählt. Ebenso traditionsreich, vielfältig und einzigartig wie die Buchstaben ist das Land selbst. Unter dem Motto „Georgia – Made by Characters“ möchte Georgien als Gastland der Frankfurter Buchmesse 2018 nicht nur die Geschichten und Werke vorstellen, die in dieser Schrift niedergeschrieben wurden, sondern auch die Charaktere, die dahinterstehen: Autoren, Künstler – die Georgier selbst. Nicht zuletzt Georgiens geografische Lage zwischen Europa und dem Kaukasus, seine ausgeprägte Individualität trotz – oder gerade wegen – der vielfältigen kulturellen und politischen Einflüsse, machen das Land zu einem der spannendsten. Zur Buchmesse präsentiert Georgien nicht nur zahlreiche Autorinnen und Autoren sowie Neuerscheinungen, sondern gibt auch mit einem umfangreichen Programm auf der Messe und in ganz Frankfurt vielschichtige Einblicke in seine reiche Kulturlandschaft.

Dank zahlreicher Neuerscheinungen kann sich das Publikum von der Vielfalt und Qualität der georgischen Literatur selbst überzeugen: Im Gastlandjahr sind 160 Neuerscheinungen zu Georgien auf dem deutschsprachigen Buchmarkt erschienen. 70 deutschsprachige Verlage haben Titel zu Georgien in ihrem Programm (Quelle: Neuerscheinungsliste der Frankfurter Buchmesse, Stand September 2018). Die Werke decken alle Genres der georgischen Literatur ab, von klassischen bis zu zeitgenössischen Autorinnen und Autoren, von Erzählungen, Epen und Anthologien georgischer Poesie über Sachbücher, Kinder- und Jugendliteratur, Krimis bis hin zu Sammlungen kritischer Essays.

Über 70 georgische Autorinnen und Autoren werden auf der Buchmesse ihre Werke in deutscher Sprache vorstellen, bei zahlreichen Lesungen, Workshops und Konferenzen Einblicke in die ihre Literatur, Kultur und Lebensart geben – darunter Aka Morchiladse, einer der derzeit bekanntesten georgischen Schriftsteller, Naira Gelaschwili, Schriftstellerin, Übersetzerin und Mitbegründerin der georgischen grünen Bewegung, sowie Lewan Berdsenischwili, ehemaliger Direktor der Georgischen Nationalbibliothek, der von 1984 bis 1987 wegen „antisowjetischer Agitation und Propaganda" in einem Gefangenenlager inhaftiert war. Auch die hierzulande wohl bekannteste Autorin, die in Hamburg lebende Nino Haratischwili, wird ihr neues Buch vorstellen.

Die Vielfalt der georgischen Kultur und Literatur wird vor allem im Ehrengast-Pavillon erfahrbar. In dem von den 33 Buchstaben inspirierten Ambiente gibt es ein umfangreiches Programm mit Lesungen und Life-Musik sowie georgischen Wein und landestypische Spezialitäten. Zu den Höhenpunkten zählt der Auftritt des georgische 

ationalballetts, das in seiner besonderen Ausdruckskraft Einblicke in Kampf, Leid und Heldentum des georgischen Volkes gibt. Und jeden Abend zeigt der Haus-DJ des berühmten Clubs Bassiani mit seiner Elektromusik, wie modern und kreativ die Kulturszene in Tiflis ist.

Weitere faszinierende Facetten der georgischen Kultur werden auch jenseits des Messegeländes in Ausstellungen, Musik-, Theater- oder Filmvorführungen in zahlreichen Museen und Institutionen in Frankfurt präsentiert. Das Kulturprogramm vereint das Beste aus Urgeschichte, antiker und zeitgenössischer Kunst, Fotografie, Architektur, Design, Typografie und Illustration. Außerdem wird es eine Vielzahl an Vorträgen und Lesungen geben, etwa im Rahmen des städtischen Lesefests OPEN BOOKS oder beim BOOKFEST, dem Festival der Frankfurter Buchmesse. Bei zahlreichen Anlässen erhalten Besucher zudem Gelegenheit, traditionelles Essen sowie Weine aus dem ältesten Weinland der Welt zu probieren. Weitere Informationen:georgia-characters.com