Benjamin Lauterbach/Frankfurter Buchmesse

Frankfurter Buchmesse
16. - 20. Oktober 2019

Die Frankfurter Buchmesse ist mit über 7.500 Ausstellern aus 109 Ländern, rund 285.000 Besuchern, über 4.000 Veranstal- tungen und rund 10.000 akkreditierten Journalisten und Bloggern die größte Fachmesse für das internationale Publishing. Darüber hinaus ist sie ein branchenübergreifender Treffpunkt für Player aus den Bereichen Bildung, Filmwirtschaft, Games, Wissenschaft und Fachinformation. Einen inhaltlichen Schwerpunkt bildet seit 1976 der jährlich wechselnde Ehrengast, der dem Messepublikum auf vielfältige Weise seinen Buchmarkt, seine Literatur und Kultur präsentiert. Die Frankfurter Buchmesse organisiert die Beteiligung deutscher Verlage an rund 20 internationalen Buchmessen und veranstaltet ganzjährig Fachveranstaltungen in den wichtigen internationalen Märkten. Die Frankfurter Buchmesse ist ein Tochterun- ternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

www.buchmesse.de

Öffnungszeiten für Fachbesucher und Presse 
Mittwoch, 16. Oktober bis Samstag, 19. Oktober 2018
9.00 - 18.30 Uhr

Sonntag, 20. Oktober 2018
9.00 - 17.30 Uhr

Öffnungszeiten für Privatbesucher
Samstag, 19. Oktober 2018: 9 bis 18.30 Uhr.
Sonntag, 20. Oktober 2018: 9 Uhr bis 17.30 Uhr.
 
Eintrittskarten
Online bestellen
 
Interaktiver Hallenplan
Alle Ausstellerstandorte
Hallenplan öffnen!
 
Anreise und Aufenthalt

Neu: Kaufen Sie Bücher erstmals am gesamten Wochenende
2019 können Sie Bücher zum ersten Mal auch am Messe- Samstag kaufen! Viele Aussteller präsentieren und verkau- fen Ihnen das gesamte Wochenende eine breite Auswahl an Krimi, Fantasy, Romantik, Sachbuch und – nicht zu verges- sen – an Inspiration.

Übrigens: Bücher haben feste Preise. Dadurch ist sicherge- stellt, dass Sie für ein Buch überall denselben Preis zahlen – ganz gleich, ob Sie es nun in einer kleinen Buchhandlung, einem Buchkaufhaus, über das Internet oder eben auf der Frankfurter Buchmesse kaufen.

Alexander Heimann/Frankfurter Buchmesse

Die ganze Messe in der Hand: Die App der Frankfurter Buchmesse

Die offizielle App der Frankfurter Buchmesse kommt in diesem Jahr mit vielen neuen Funktionen daher: In den Hallenplänen kann man sich jetzt den kürzesten Weg von A nach B anzeigen lassen. Per Push-Mitteilung bekommen die Nutzer am Flughafen eine Willkommensnachricht mit Infos zur Anreise zum Messegelände. Und Besucher mit My Book Fair-Account können ihre Favoriten aus dem Ausstellerkatalog und Veranstaltungskalender synchronisiert auf allen Endgeräten abrufen. Außerdem wurde die „Matchmaking“-Funktion komplett neu konzipiert und macht Fachbesuchern das passgenaue Finden von Business- Kontakten noch leichter. Wie gewohnt sind alle relevanten Infos über unsere Service- Angebote, Aussteller und Veranstaltungen immer up to date und mit dem persönlichen Terminkalender mit Erinnerungsfunktion verliert man garantiert nie den Überblick. Die „Digital Guided Tours“ führen die Nutzer virtuell über das Messegelände, zudem bietet die App eine Favoritenliste für Veranstaltungen. Die Frankfurter Buchmesse App ist für iOS und Android kostenlos erhältlich und steht ab sofort zum Download bereit. Zur App:buchmesse.de/service/app

Frankfurt Cosplay
19. und 20.10.2019

Hier werden Stories lebendig. Ob Comic, Cartoon oder Manga - auf der Buchmesse findet jedes Publikum sein Lieblingsgenre und jeder Aussteller seinen Platz.

2019 gibt es Cosplay auf der ganzen Frankfurter Buchmesse! Dank des neuen internationalen Frankfurt Cosplay-Konzepts findet das Thema erstmals innerhalb klassischer Buchmesse-Areale statt: In den Hallen 3 und 4 sowie auf der Agora und im Ehrengast-Forum! Natürlich in thematisch passender Nachbarschaft, wie z.B. neben asiatischen Verlagen in der Halle 4.0.

Cosplaymeisterschaft auf der Frankfurter Buchmesse
20.10.2019 ab 13.30 Uhr Congress Center, Saal Harmonie

In den letzten zwanzig Jahren ist der Manga- und Anime-Boom von Japan nach Europa übergesprungen. Auch in Deutschland gibt es schon lange eine riesige Fangemeinde. Die Fans beschäftigen sich – über das direkte Interesse an den Comics und Filmen hinaus – mit allen Facetten japanischer Kultur. Dazu gehört auch das in Japan sehr populäre „Cosplay“ (Abkürzung für den englischen Begriff „costume play“). „Cosplayer“ schlüpfen in die Rolle ihrer Lieblingsfigur, kleiden und präsentieren sich wie diese. Im Rahmen von Wettbewerben treten die Akteure dann gegeneinander an.

Seit 2002 hat das Cosplay seinen festen Platz auf der Frankfurter Buchmesse. 2007 initiierte die größte internationale Buchmesse gemeinsam mit Deutschlands größter Manga- und Animecommunity Animexx  e. V. den ersten offiziellen, landesweiten Wettbewerb: die Deutsche Cosplaymeisterschaft (DCM). Das Finale der Meisterschaft findet seitdem im Oktober im Rahmen der Frankfurter Buchmesse statt.

Das Ziel der DCM ist es, der Szene einen strukturierten und fairen Wettbewerb sowie eine Präsentationsplattform zu bieten und die japanische Popkultur der Öffentlichkeit näher zu bringen.

Frankfurt EDU
Das neue Bildungsformat der Frankfurter Buchmesse

 

Frankfurt EDU ist die neue internationale Plattform für innovative Konzepte, Inhalte und Technologien der Bildungsbranche. Hier werden die Trends für die Zukunft des Lernens entwickelt. Wie geht das Lernen von Morgen? Welche Technologien werden verwendet? Wird Lernen einfacher, und wenn ja wie? Das sind die Fragen, mit denen sich Frankfurt EDU beschäftigt.

Schule 4.0
Wie wird das Lernen in Zukunft aussehen? Welche Bildungstechnologien benötigen künftige Generationen, um den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts erfolgreich zu begegnen? Und welche Gefahren bergen sie womöglich? Welche neuen Möglichkeiten für lebenslanges Lernen gibt es? Bei Frankfurt EDU erhalten Sie Antworten, Eindrücke und mehr.

Augmented & Virtual Reality
Immersive EdTech-Technologien haben nicht nur für Bildungseinrichtungen enormes Potenzial, sondern auch für Unternehmen. Technologie-Giganten wie Apple, Google und Microsoft investieren in die Entwicklung von Augmented Reality oder Virtual Reality. Da die Kosten für diese Tools sinken, aber die Qualität steigt, integrieren Pädagogen diese Technologien mehr und mehr in ihre Unterrichtspläne.

Gamification
Apps, Digitalisierung, digitale Assistenten und 3D-Techniken machen das Lernen nicht nur unterhaltsamer – sondern auch effektiver. Die Vermittlung von Lerninhalten in einem Spielszenario hilft den Schülern, das Gelernte besser zu verstehen und zu behalten. Nächster Halt: digitale Schule?

Start-ups
Neue Bildungstechnologien kommen nicht ohne innovative Akteure wie Bildungsunternehmen und Start-ups aus. Wie sieht die Marktsituation aus und welche Chancen bietet die Branche für Newcomer?

Weitere Infos: www.buchmesse.de/highlights/bildung

Campus Weekend
Das Wochenende für Studierende auf der Frankfurter Buchmesse.

Ein spektakulärer Science-Slam, eine unvergessliche Party, spannende Info-Veranstaltungen mit den neuesten Trends der Wissenschaftsbranche sowie Tipps und Tricks für die Karriereplanung – das alles und vieles mehr erwartet Studierende beim Campus Weekend der Frankfurter Buchmesse 2019 in Halle 4.2.

Frankfurt New Generation

Mit Frankfurt New Generation hat die Frankfurter Buchmesse in Halle 3.0 K 91 jetzt einen eigenen Ort für die Themen von Jugendlichen.
Du bist Digital Native und fühlst dich in der Virtual Reality wie zuhause? Artificial Intelligence ist deine Leidenschaft? Und du brennst für Hörbücher, stehst auf Apps, Bücher, Technologien und willst eine coole Community kennenlernen, in der du dich auch politisch engagieren kannst? Dann komm zu uns auf die Frankfurter Buchmesse … richtig gelesen! Das gibt’s alles bei uns – in einem Bereich speziell für Jugendliche. Hier wirst du Teil unserer New Generation. Aber am besten schnell, bevor die neuesten Trends für dich schon wieder ein alter Hut sind.

www.buchmesse.de/highlights/frankfurt-new-generation

Weltempfang

In der Epoche des Menschen – dem Anthropozän – müssen wir uns die Frage stellen: Ist unser Einfluss auf den Planeten zu extrem geworden? Antworten finden Sie auf dem Weltempfang – dem Zentrum für Politik, Literatur und Übersetzung in Halle 4.1/B 81.

Der diesjährige Weltempfang der Frankfurter Buchmesse widmet sich dem Verhältnis von Kultur und Natur. Ein Zusammenspiel, bei dem sich der Mensch seine Umwelt immer weiter zum Untertan machen wird. Aber nicht erst in naher Zukunft – bereits jetzt haben wir die Natur in vielen Bereichen übernutzt.

Mit dem Verbrauch von Öl und Kohle lassen wir den CO2-Anteil in der Atmosphäre geradezu explodieren. In gleichem Maße berauben wir Pflanzen- und Tierarten ihres Lebensraums.

Mit wissenschaftlichen und technischen Sprüngen, wie Künstlicher Intelligenz, treiben wir die Evolution zwar immer weiter vorwärts – aber an welches Ziel, wenn wir unser eigenes Biotop kontinuierlich zugrunde richten?

Der Weltempfang ist ein Gemeinschaftsprojekt der Frankfurter Buchmesse und des Auswärtigen Amts und auch 2019 wieder der Ort für offenen Austausch und politischen Dialog. Diesen brauchen wir jetzt mehr denn je.

www.buchmesse.de/highlights/weltempfang