Nicole Johänntgen © Daniel Bernet

NICOLE JOHÄNNTGEN, Zürich (CH), Musikerin

#coronawiegehts

Mein Name ist Nicole Johänntgen. Ich bin Saxophonistin, Berufsmusikerin. Das Berufsbild Musikerin zu sein hat sich für mich verändert und erweitert. Ich liebe es auf der Bühne zu stehen und die Menschen in meiner Musik mitzunehmen. Ihnen ein gutes Gefühl zu geben. Meine Gedanken sind, dass ich sehr besorgt bin um die Auswirkungen dieser Pandemie in der Kulturszene. Wir können unseren Beruf nicht mehr so ausführen, wie wir es gewohnt sind. Ich stelle mir vor, dass ich ein Fluss bin. Wasser, welches fliesst. Über und um zahlreiche Steine, die im Weg liegen. Also versuche ich weiterzumachen. Ich habe mehr komponiert und mein erstes Workbook geschrieben. Eine Art weiter Musik zu machen und sie anhand von Musikbüchern zu verkaufen. 

#coronawaskommt

Ich möchte meine Aktivitäten online noch mehr ausbauen. Mein Ziel ist, dass ich online noch mehr Workshops anbiete für Fortgeschrittene wie auch Amateure. Ich hoffe, dass sich alles etwas beruhigt und dass das Musikmachen und der Effekt noch mehr an Bedeutung gewinnt.

#coronawasbrauchts

Was sind für Sie die Voraussetzungen, unbedingten Notwendigkeiten, damit die Kultur am Leben bleibt?
Kultur braucht eine stärkere Stimme in der Politik. Musik machen und live hören trägt zur Gesundheit bei.