GLÜCKLICHER START

Im heißen Sommer 2015 eroberte das erste COLOURS International Dance Festival auf Anhieb das tanzbegeisterte Publikum, die Medien und die Fachwelt. Eric Gauthiers Traum von einem großen internationalen Tanzfestival für Stuttgart ging in Erfüllung – genauso bunt, vielfaltig und inspirierend, wie er es sich ausgemalt hatte. Ein Festival dieser Größenordnung ins Leben zu rufen, konnte nur gelingen, weil starke, überzeugte Partner COLOURS zur Seite standen: das Theaterhaus Stuttgart als Produzent, die öffentlichen Geldgeber von Stadt und Land und die Unterstützer aus der Wirtschaft, allen voran die Mercedes-Benz Bank als Hauptsponsor. Ihrer aller Mut wurde belohnt:

COLOURS ist schon jetzt ein Referenzpunkt innerhalb der europäischen Festivallandschaft und entfaltet bis heute nachhaltige Wirkung: Die beiden in Koproduktion mit COLOURS entstandenen Uraufführungen Soft virtuosity, still humid, on the edge von Marie Chouinard und OCD Love von Sharon Eyal–Gai Behar gingen ausgiebig auf Tour und trugen den Namen des Festivals in die ganze Welt. Und auch die vier Koproduktionen 2017 werden international gespielt.

Eric Gauthier © Foto Joachim Riederer

DIE ERFOLGSGESCHICHTE GEHT WEITER

Mit diesem Rückenwind soll die zweite Ausgabe von COLOURS den zeitgenössischen Tanz noch heller strahlen lassen. Im Vergleich zu 2015 haben Eric Gauthier und Programmchef Meinrad Huber mehr Companies in das Festivalzentrum Theaterhaus Stuttgart eingeladen. Auf dem Programm stehen 23 ausgesuchte Produktionen, darunter eine abendfüllende Uraufführung und fünf kurze Neukreationen für Gauthier Dance, eine Europa-Premiere, neun deutsche Erstaufführungen und vier COLOURS-Koproduktionen. Als Gastgeber eröffnet Gauthier Dance// Dance Company Theaterhaus Stuttgart das Festival mit der Premiere von MEGA ISRAEL, einem Tanzabend mit Stücken der Top-Choreographen Hofesh Shechter, Sharon Eyal–Gai Behar und Ohad Naharin. Die beim letzten Mal nicht genutzte Halle T4 wird geöffnet für genreübergreifende Formate zwischen Tanz, Performance und Theater. In der Stuttgarter Innenstadt wird COLOURS präsenter sein als je zuvor – unter anderem mit Tanz-Events auf dem Marktplatz, dem Königsbau / Schlossplatz, dem Marienplatz, im Stuttgarter Rathaus und erstmals mit einem COLOURS Kids Day im zoologisch-botanischen Garten von Stuttgart, der Wilhelma!

Künstlerische Leitung, Idee & Konzept COLOURS: Eric Gauthier
Künstlerische Leitung Programm COLOURS: Meinrad Huber
Leitung Theaterhaus Stuttgart: Werner Schretzmeier

GLANZ DURCH TANZ

COLOURS will den zeitgenössischen Tanz in all seiner Vielfalt leuchten lassen. Nach der hervorragenden Resonanz auf die Premiere 2015 war klar: Die Latte für eine zweite Ausgabe liegt hoch. Doch zum Glück sind die beiden Künstlerischen Leiter Eric Gauthier und Meinrad Huber gut vernetzt. Daher vereint auch das Line-up für 2017 große Namen, eine hohe Premierendichte und vor allem aufregende Produktionen. Stilistisch und ästhetisch reicht das Spektrum von Ballett bis Tanztheater, von Zirkus bis Performances, von traditionellem Tanzen bis zu Stepptanz oder Breakdance. Im Theaterhaus Stuttgart leuchten auf der COLOURS-Palette 2017 internationale Highlights in verschiedensten Farben: die Tanz-Hard-Rocker von der Hofesh Shechter Company, politisches Tanztheater (Helena Waldmann), Flamenco und HipHop (Wang Ramirez & Rocío Molina), Ballett (Ballett Zürich), eine Tanztheater-Interpretation von Schwanensee (Teac Damsa), Akrobatik auf engstem Raum (Gravity & Other Myths), der Tanz-Bildhauer Russell Maliphant, Tap Dance fur das elektronische Zeitalter (Dorrance Dance), die Tanz-Puristin Anne Teresa de Keersmaeker (Rosas), zeitgenössischer Tanz aus Kuba (Los Hijos del Director), eine Studie der Innigkeit aus der Schule von Pina Bausch (Narelle Benjamin & Paul White), die kanadische Tanz-Extremistin Louise Lecavalier, Physical Theatre im Fusball-Fieber (Jo Stromgren Kompani), eine Lecture Performance (Cristiana Morganti), eine biographisch-musikalische Tänzerzahlung (Francesca Harper), inklusives Tanztheater (Teatro La Ribalta) und ein subversiver choreographischer Kommentar zum Nahost-Konflikt (Hillel Kogan).

Night Of The Colours Gala © SimonWachter
Gentner Freistoss © Colours International Dance Festival

SCHAUEN, LERNEN, SELBER TANZEN – WORKSHOPS UND MEET THE TALENTS

Neben den eigentlichen Aufführungen wartet COLOURS mit einem umfangreichen Rahmenprogramm mit Workshops internationaler Choreographen auf, darunter viele, die eigene Produktionen bei COLOURS zeigen. Die Bandbreite reicht vom Profi-Niveau bis zu Angeboten für alle, die einfach Lust am Tanzen haben. Als neues Format gibt es 2017 Meet the Talents. Eric Gauthier hat fünf vielversprechende junge Choreographen eingeladen, ein kurzes Stück für die Theaterhaus-Company zu kreieren: Guillaume Côté (Kanada), den früheren Gauthier Dance-Tanzer Giuseppe Spota (Italien/Deutschland), Shahar Biniamini (Israel), Nadav Zelner (Israel) und den Gauthier Dance-Ballettmeister Guillaume Hulot. Geprobt wird in der zweiten Festivalwoche, ganztägig – teils im Ballettsaal von Gauthier Dance, teils in der Theaterhaus-Sporthalle. Alle, die Zeit und Lust haben, sind ausdrück- lich eingeladen bei der Kreation zuzuschauen. In der Abschlusswoche des Festivals werden die neuen Stücke am frühen Abend in der Sporthalle präsentiert. Eric Gauthier führt durch die Show und stellt die anwesenden Choreographen in kurzen Interviews vor.

Flashmob © SimonWachter
Flashmob © SimonWachter

STUTTGART TANZT
DAS PROGRAMM IN DER CITY

Mit mehreren groß angelegten Aktionen in der Stuttgarter City gelang es den Machern schon in der ersten Runde, die ganze Stadt mit dem COLOURS-Fieber anzustecken. Schließlich ist Eric Gauthier davon überzeugt, dass jede und jeder tanzen kann und dass Tanz für alle da ist. Auch COLOURS 2017 will in den öffentlichen Raum ausstrahlen, sogar noch intensiver als beim letzten Mal. Teilweise vorbehaltlich der Bewilligung der Fördergelder sind momentan in Planung:

COLOURS XXL-WORKSHOP
AM 24. JUNI 2017

Hunderte Teilnehmerinnen und – man höre und staune – selbst männliche Teilnehmer drängten sich 2015 in die ausgeräumte und größte Theaterhaus-Halle T1, um mit Eric Gauthier und seiner Company eine Reihe humorvoller, mitreisender Tanznummern einzustudieren. Die witzigen Choreographien präsentierten sie wenige Wochen später beim großen COLOURS-Flashmob vor dem Stuttgarter Königsbau. Ein solch schweißtreibender Nachmittag voller Spaß, Bewegung und Vorfreude auf das Festival markiert auch 2017 den Beginn des COLOURS-Countdowns.

COLOURS IN THE CITY
AM 30. JUNI 2017

Der große Kick-off auf dem Stuttgarter Marktplatz. Zusehen, mittanzen, in Festivallaune kommen! Auf der großen Bühne vor dem Rathaus erwartet die Zuschauer ein buntes Programm, moderiert von Eric Gauthier und präsentiert von Gauthier Dance und befreundeten Künstlern.