Friedemann Vogel und Elisa Badenes in Mayerling zeigt © Stuttgarter Ballett Stuttgarter Ballett

Stuttgart

Fabelhafter Friedemann
Der Erste Solist des Stuttgarter Balletts ist Tänzer des Jahres

Vom düsteren Ballettthriller bis hin zur rhythmischen Fusion aus indischem Kathak und zeitgenössischem Tanz – in der vergangenen Spielzeit 2018/19 hat Ausnahmetänzer Friedemann Vogel einmal mehr sein Können und seine Variabilität auf der Bühne des Stuttgarter Opernhauses demonstriert. Dafür wurde der Erste Solist des Stuttgarter Balletts nun in der diesjährigen Kritikerumfrage der renommierten Fachzeitschrift tanz zum Tänzer des Jahres gewählt. Eine Auszeichnung, die eine überragende Spielzeit mit herausragenden Vorstellungen krönt. „Friedemann Vogel hat eine unglaubliche Spielzeit gehabt, in der er nicht nur seine Exzellenz und Vielfältigkeit gezeigt hat, sondern vor allem in der Rolle des Kronprinzen Rudolf in unserer Neuproduktion von Mayerling weit über die physikalischen und darstellerischen Grenzen des Tanzes hinausgewachsen ist. Ein wahrer Höhepunkt seiner außergewöhnlichen Karriere“, so Ballettintendant Tamas Detrich.

www.stuttgarter-ballett.de

junges theater basel, Foto © Uwe Heinrich

Winterthur (CH)

27. Tanzfestival Winterthur
14. – 23.11.2019

Das Tanzfestival Winterthur hat es sich zum Ziel gesetzt, ein großes Spektrum des zeitgenössischen Tanzes einem breiten Publikum näherzubringen. Das Programm 2019 bietet eine spannende Mischung aus etablierten Choreografen und vielversprechenden Newcomern aus dem Raum Winterthur sowie aus ganz Europa. Was die Künstler dieses Festivals verbindet, sind ihre innovativen Ansätze.

Theater am Gleis
www.tanzfestivalwinterthur.ch

Foto: Gregory Batardon

Karlsruhe

Tanz Karlsruhe
3. – 23.11.2019

Alljährlich im November veranstaltet der Kulturverein Tempel e.V. in Kooperation mit der Tanztribüne das internationale Tanzfestival. Das Festival des zeitgenössischen Tanzes ist in dieser Form, Konzentration und Qualität einzigartig in Karlsruhe und findet in Kooperation mit verschiedenen Kulturveranstaltern statt. Wie immer sind die Veranstaltungen über die Stadt verteilt: im Badischen Staatstheater, im ZKM, im Tollhaus, im Tempel und in der Kinemathek. Zur Festivaleröffnung steht die mit Spannung erwartete Ballettpremiere der neuen Ballettchefin im Staatstheater, Bridget Breiner, auf dem Programm. Mit „Soul Chain“ von Sharon Eyal kommt ein choreografisches Werk ins Tollhaus, das auf völlig neue Weise Tanzstrukturen erfasst – wieder einmal ein Tanzereignis für die Ewigkeit. Mehr denn je strahlt die regionale Tanzszene im erfolgreichen Format „Lange Nacht der kurzen Stücke“ weit heraus in die Tanzlandschaft. Besonders erfreut uns die Tatsache, dass solche Art der Präsentation der Freien Tanzszene in anderen Städten fleißige Nachahmer gefunden hat. Dem Anspruch des ZKM – Neue Medien zu zeigen – leisten wir wieder Genüge mit der Company Alexander Whitley aus England und der Compagnie Linga aus der Schweiz. Uns ist es eine besondere Ehre, dass wir in dem Architekturjuwel Medientheater Werke zeigen dürfen, die in Interaktion mit Neuen Medien Wege in die Zukunft des Tanzes beschreiten.
tempel Kulturzentrum

www.kulturverein-tempel.de

Interactive Media Foundation & Filmtank, Das Totale Tanz Theater: Capture of the virtual stage with Tanzmaschine “Technical Organism”

Berlin

Das Totale Tanz Theater
100 Jahre Bauhaus
15.11.2019 – 31.1.2020

Schon das Bauhaus suchte nach neuen künstlerischen Ausdrucksformen für den Menschen der modernen Industriegesellschaft. Dazu zählten Oskar Schlemmers Bühnenex- perimente wie auch Walter Gropius Projekt des „Totalen Theaters“. Anlässlich des 100. Geburtstags des Bauhauses belebt „Das Totale Tanz Theater“ diese Ideen für das digitale Zeitalter neu. Die unter der Federführung der In- teractive Media Foundation konzipierte und realisierte Installation versetzt die Besucher in einen 400 Meter hohen Virtual-Reality-Dom. Auf dieser virtuellen Bühne treffen sie auf Tanzmaschinen, die futuristische Versionen von Schlemmers Kostümen tragen. Zunächst kann man die Bewegungen der Tänzer im Raum noch kontrollieren. Doch dann übernimmt das System die Choreografie. Ein sinnliches Tanzerlebnis – und zugleich eine höchst aktuelle Reflexion über das Verhältnis von Mensch und Maschine.

Palais Populaire
www.db-palaispopulaire.de

Foto: Raffaele Irace

Frankfurt

Dresden Frankfurt
Dance Compagny
meets Ensemble Modern

Im Jahr 2016 gab es erstmals eine Kooperation der Dresden Frankfurt Dance Company mit dem Ensemble Modern. Diese wird nun mit der Uraufführung eines Ballettabends in der Choreografie von Jacopo Godani fortgesetzt, der vom 12. bis 22. Dezember im Bockenheimer Depot präsentiert wird. Die Tänzerinnen und Tänzer der Dresden Frankfurt Dance Company und die Musikerinnen und Musiker des Ensemble Modern werden erneut zusammen auf der Bühne zu erleben sein. Die gemeinsam ausgewählten Musikwerke von Johannes Motschmann, Béla Bartók und Johannes Schöllhorn werden von dem jungen, aus Valencia stammenden Josep Planells Schiaffino dirigiert.

www.dresdenfrankfurtdancecompany.com

Deuces Goecke The Heart dos Santos Vesely © Regina Brocke

Stuttgart

Von Meistern und jungen Talenten: Gauthier Dance

Gauthier Dance glänzt auch in derSaison 2019/2020 mit hochkarätigen Produktionen in Stuttgart und weltweit auf Tour
Eins ist sicher: Der Dance Company Theaterhaus Stuttgart wird es auch in der neuen Saison 2019/20 nicht langweilig. Neben den Tanzabenden Classy Classics, Deuces und The Gift im Repertoire bringt Gauthier Dance zwei großen Neuproduktionen heraus: die Junge-Choreographen-Wundertüte Out of the Big Box mit Neukreationen von Company-Mitgliedern und Freunden von Gauthier Dance am 28. März 2020 – und Swan Lakes, ein Tanzabend, der schon lange vor der Premiere am 18. Juni 2020 hohes Interesse bei internationalen Veranstaltern erregt. Schließlich hat Eric Gauthier für diese Produktion ein Line-up der Extraklasse gewonnen. Marie Chouinard, Marco Goecke, Hofesh Shechter und Cayetano Soto entwerfen in vier Uraufführungen ihre persönliche Sicht auf Schwanensee. Doch damit nicht genug: Außer im im Stuttgarter Theaterhaus ist Gauthier Dance einmal mehr weltweit präsent. Der Tourplan 2019/20 führt die Truppe in Tanzstädte in Deutschland, der Schweiz, den Niederlanden, Israel, Italien, Mexiko und den USA.