Zürich (CH)

1.-4. November 2017
ZURICH
JAZZNOJAZZ
FESTIVAL

 

Neuer Name, neues Logo, neue Website!
Das Programm des ZURICH JAZZNOJAZZ FESTIVAL steht fest, am Dienstag, 25. April, geben wir es bekannt. 4 Künstler, einen pro Festivaltag, verraten wir jetzt schon auf unserer brandneuen Website.
www.jazznojazz.ch

Schwetzingen

Schwetzinger SWR Festspiele 2017 unter dem Motto „Leidenschaft“
52 Veranstaltungen von 28. April bis 27. Mai 2017 / Kontinuität und Weiterentwicklung unter neuer Festivalleitung

Die 66. Schwetzinger SWR Festspiele stehen im Jahr 2017 unter dem Motto „Leidenschaft“. Die Musik Claudio Monteverdis, dessen Opern und Madrigale sich in ihren Geschichten aus der Leidenschaft speisen, bildet einen inhaltlichen Schwerpunkt des Festivalprogramms. Den halbszenischen Aufführungen seiner drei überlieferten Opern steht die Uraufführung der Musiktheaterproduktion „Tre Volti – Drei Blicke auf Liebe und Krieg“ gegenüber, die in engem Bezug zu Monteverdis Musik am 28. April die Schwetzinger SWR Festspiele eröffnet. In insgesamt 52 Veranstaltungen mit hochkarätigen Künstlern pflegt die neue Künstlerische Leiterin Heike Hoffmann die Tradition der Festspiele und setzt gleichzeitig neue Akzente. Die Festspiele dauern vom 28. April bis zum 27. Mai 2017.
>>> weitere Informationen
www.swrclassicservice.de

© Nonnenbroich/Ziegler GbR

Jazz & More Collective
Ein Jazz Nachwuchsprojekt benötigt Ihre Unterstützung

Seit einigen Jahren bietet das Jazz&More Colective zweimal im Jahr für eine Woche in verschiedenen allgemeinbildenden Schulen in Baden-Württemberg Tagesworkshops an, die jeweils mit einem Konzert am Abend enden. Das Ziel der Arbeit ist in allererster Linie, ein Feuer für die Musik, den Jazz und das Erlernen eines Instruments zu entfachen, die Schüler für die Improvisation zu begeistern und ihnen erste Schritte dahin aufzuzeigen. Die Schulen stehen Schlange, und die Kurse begeistern Schüler, Lehrkräfte, Eltern und Besucher der Konzerte gleichermaßen. Doch jetzt droht das Projekt zu scheitern, da es an Unterstützung, an finanziellen Mitteln fehlt.

Lesen Sie mehr und helfen sie mit, dass solch ein wichtiges und nachhaltiges Projekt der musikalischen Bildung und Nachwuchsfördrung nicht eingesetllt wird.

 

...Weiterlesen
Theaterhaus Stuttgart Fotos: © Andreas Feucht

Stuttgart

Theaterhaus Stuttgart

Das Theaterhaus Stuttgart e.V. ist ein Theater und Veranstaltungsort im Stuttgarter Norden. Mit 300.000 Besuchern und rund 900 Veranstaltungen im Jahr ist das Theaterhaus das bestbesuchte Haus seiner Art in Deutschland. Neben den Aufführungen seiner beiden Ensembles für Tanz und Schauspiel gibt es Gastspiele mit Künstlerinnen und Künstlern aus den Bereichen Comedy, Kabarett, Pop und Rockmusik, Lesungen, Jazz, Klassik und Neue Musik. Das Haus bietet in vier Veranstaltungshallen und zusätzlich vermietbaren Räumen eine Gesamtkapazität von nahezu 2.000 Sitzplätzen. Neben vier Veranstaltungssälen gibt es Proberäume, Werkstätten, ein Restaurant, Büroräume und ein zweistöckiges Foyer. Die Kunstformen werden zudem durch ein Sportangebot ergänzt, wofür eine separate Sporthalle zur Verfügung steht. Kunst und Sport unter einem Dach! Als eingetragener, gemeinnütziger Verein ist das Theaterhaus Stuttgart in privater Trägerschaft organisiert und laut Vereinssatzung dem Zweck der Gemeinnützigkeit verschrieben. Vielfalt und Offenheit sind zentrale Werte dieses Hauses!

...Weiterlesen
Unrelated byDaina-Ashbee © Daina Ashbee

München

DANCE 2017
15. Internationales Festival für zeitgenössischen Tanz
11. bis 21.5.2017

Die 15. Ausgabe des biennal stattfindenden Festivals wartet auf mit zahlreichen Uraufführungen, mit einem Schwerpunkt auf Produktionen der jungen Künstlerszene aus Montréal und mit neuen Arbeiten der internationalen Stars des zeitgenössischen Tanzes wie Richard Siegal, Wim Vandekeybus, Trajal Harrell, VA Wölfl, Sharon Eyal oder Emanuel Gat.

...Weiterlesen

JAZZ ACROSS EUROPE auf der ITB

Mit einer ersten "Duftmarke" präsentiert sich JAZZ ACROSS EUROPE mit einer Jazzfestival Übersicht 2017 auf der ITB Internationale Tourismus Börse in der CULTURE LOUNGE (Halle 16). Dort können Sie sich sich die Übersicht über die wichtigsten Jazzfestibals in Europa (eine Auswahl) mitnehmen oder sich >>>Online anschauen.

JAZZ ACROSS EUROPE ist ein Marketingprojekt des Europe Jazz Network auf Initiative der jazzahead Bremen, Deutschland, das in 2017 gestartet und von 2018–2020 als neues touristisches Produkt in den Markt eingeführt wird. Ziel ist es, Jazzfestivals und deren Besucher miteinander zu vernetzen, die Zusammenarbeit und Expertise der einzelnen Festivals und deren tätigen Personen auf einem europäischen Level zu entwickeln und zu stärken, deren Programm durch touristische Angebote zu bereichern, diese zu erfassen, zusammen zu stellen und für einen touristischen Markt aufzubereiten und aktiv in Zielmärkten zu vermarkten und touristische Partner (Reiseveranstalter) wie Partnermedien zu finden. Die durch die Marketingmaßnahmen gewonnene Nachfrage soll durch konkrete Produkte befriedigt werden.
www.jazzacrosseurope.com
https://de-de.facebook.com/jazzacrosseurope/

 

 

www.schirn.de

Frankfurt

MAGRITTE
DER VERRAT DER BILDER
10.2. – 5.6.2017

Der Maler René Magritte (1898–1967) ist ein Magier der verrätselten Bilder. Die Schirn Kunsthalle Frankfurt widmet dem großen belgischen Surrealisten vom 10. Februar bis 5. Juni 2017 eine konzentrierte Einzelausstellung, die sein Verhältnis zur Philosophie seiner Zeit abbildet. Magritte sah sich nicht als Künstler, sondern vielmehr als denkender Mensch, der seine Gedanken durch die Malerei vermittelt. Ein Leben lang beschäftigte es ihn, der Malerei eine der Sprache gleichrangige Bedeutung zu verleihen. Seine Neugier und die Nähe zu großen zeitgenössischen Philosophen, etwa zu Michel Foucault, führten ihn zu einem bemerkenswerten Schaffen, zu einer Verfremdung der Welt, die auf einzigartige Weise akkurate, meisterhafte Malerei mit konzeptuellem Denken verbindet. Die Ausstellung beleuchtet in fünf Kapiteln Magrittes Auseinandersetzung mit der Philosophie. Seine Wort-Bilder reflektieren seine grundsätzlichen Überlegungen zum Verhältnis von Bild und Sprache, weitere zentrale Bildformeln befassen sich mit den Legenden und Mythen der Erfindung und der Definition der Malerei. Die quasi wissenschaftliche Methode, der er in seiner Malerei folgte, bezeugt seinen Argwohn gegenüber einfachen Antworten und einem simplen Realismus.

SCHIRN KUNSTHALLE FRANKFURT l  Römerberg l 60311 Frankfurt l www.schirn.de
René
Magritte | La Lampe philosophique, 1936 | Öl auf Leinwand, 46 x 55 cm | Privatsammlung | © VG Bild-Kunst, Bonn 2017

Allensbach

19. Jazz Am See 2017
Grenzgänge, Jazz & mehr

Bereits im 19. Jahr gibt es die kleine, aber hochkarätige Jazzreihe in Allensbach am Bodensee, die mit Michael Wollny & Vincent Peirani Anfang Februar fulminant in die neue Saison gestartet ist. Es hat sich rumgesprochen, dass Allensbach ein besonderer Ort für Jazz ist, sodass viele Musiker gerne der Einladung an den Bodensee und in die hoch über Allensbach gelegene Gnadenkirche folgen. Von dort hat man einen atemberaubenden Blick über den Gnadensee und bei guter Sicht auf das gesamte Alpenpanorama. Auch das ist Teil des Konzepts, denn neben der Musik, die lange nachklingt, geht einem der Blick auch nicht mehr aus dem Sinn. Das geht Musikern wie Besuchern gleichermaßen. In der Saison 2016 waren erstmals alle Konzerte ausverkauft. Ein großer Erfolg für die Grenzgänge, Jazz & mehr Reihe. Auf dem Programm für 2017 stehen Oum, das European Quarett mit Jan Ludgren, Jukka Pekko, Dan Berglund und Morten Lund, Richie Beirach & Gregor Hübner, der Echo Preisträger 2016, Tigran Hamasyan, und Rebekka Bakken.

...Weiterlesen
www.kunstsammlung.de

Düsseldorf

Otto Dix – Der böse Blick
11.2. – 14.5.2017

Otto Dix (1891-1969), berühmter Maler und berüchtigter Bürgerschreck, verbrachte von Herbst 1922 bis November 1925 intensive Schaffensjahre in Düsseldorf. Als Mitglied der revolutionären Künstlergruppe Das Junge Rheinland entwickelte er seine kritische Handschrift, die ihn in der Kunst des 20. Jahrhunderts unverkennbar macht. Dieser künstlerisch wie menschlich prägenden Phase widmet die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen die Ausstellung Otto Dix – Der böse Blick. Gezeigt werden ca. 200 Gemälde, Aquarelle und Grafiken aus nationalen und internationalen Sammlungen.

K20 GRABBEPLATZ l Grabbeplatz 5 l  40213 Düsseldorf l www.kunstsammlung.de
Otto Dix | Liegende auf Leopardenfell (Detail), 1927 | Öl auf Tafel, 68 x 98 cm | Herbert F. Johnson Museum of Art, Ithaca, NY | © VG Bild-Kunst, Bonn 2017 | Foto: © Kunstsammlung NRW

Deutscher Jugendliteraturpreis 2016

Am 21. Oktober 2016 wurde auf der Frankfurter Buchmesse der Deutsche Jugendliteraturpreis verliehen. Der mit 12.000 Euro dotierte Sonderpreis für das Gesamtwerk ging an den deutschen Autor Klaus Kordon. Außerdem wurden Der Hund, den Nino nicht hatte in der Sparte Bilderbuch, Das Mädchen Wadjda in der Sparte Kinderbuch, Mädchenmeute in der Sparte Jugendbuch sowie Im Eisland. Band 1 in der Sparte Sachbuch ausgezeichnet. Die Jugendjury kürte Sommer unter schwarzen Flügeln zu ihrem Favoriten.

Präsentation der Jugendjury © Anna Meuer/AKJ

...Weiterlesen

 

JOO KRAUS zum 50.

Zum 50. Geburtstag des vielgereisten Schwaben erscheint im Herbst - neben "JooJazz" - eine Doppel-CD, die seine bewegte Laufbahn anhand ausgesuchter Highlights Revue passieren lässt. Joo Kraus höchstselbst zeichnet für die Zusammenstellung der "Until Now..." genannten Retrospektive verantwortlich. Angesichts dieses Karriereüberblicks in Form einer "Artist’s Choice" wird er sich vielleicht wundern, wie schnell die Zeit vergangen ist. Gut möglich, dass sich der Jubilar an seinem runden Geburtstag am 22. November verdutzt die Augen reibt und wie Reinhard Mey in der gleichen Situation ungläubig fragt: "50! Was, jetzt schon?"

...Weiterlesen

Ausstellungen

arttourist.com präsentiert ausgewählte Ausstellungen im Herbst / Winter 2016/2017

Neo Rauch: Männer mit Flugzeugen, 2012 | Öl auf Leinwand, Bildmaß: 200 x 250 cm; Rahmenmaß: 205,1 x 255,3 x 5,5 cm | Courtesy Galerie EIGEN + ART Leipzig/Berlin and David Zwirner, New York/London | © VG Bild-Kunst, Bonn 2016

...Weiterlesen

Nantes (F)

LE VOYAGE A NANTES

Wie in jedem Sommer erfindet Nantes die Stadt wieder neu: Installationen, Ausstellungen, Treffpunkte im öffentlichen Raum zeichnen einen poetischen Pfad durch die Stadt. Gut vierzig Etappen – und eine grüne Linie am Boden, die sie über 12 Kilometer verbindet. 2016 zeigt die HAB Galerie eine Ausstellung von Ange Leccia, Claude Ponti errichtet neue Kreationen im Jardin des Plantes, das Musée des Beaux-Arts zeigt seine Meisterwerke in der Stadt… überall Kunst, zum Vergnügen von Groß und Klein!

Wir waren  im Januar in Nantes und haben eine der aufregendsten, spannendsten und innovativsten Kulturstädte Europas für uns entdeckt. Wer noch nicht dort war, sollte sich auf den Weg machen …. Le Yoyage a Nantes!
1.7. – 28.8.2016 l www.levoyageanantes.fr

Das Programmheft in englischer Sprache zum download.
Unsere Nantes-Seiten aus JULES arttourist.com 1 l 2016

Saisonstart 2016/2017

Sonderbeilage zum Saisonstrat 2016/2017 in ASTRID arttourist.com 2/2017

...Weiterlesen

New York

Gregor Hübner
Violinist, Pianist & Komponist

Es ist Freitagabend im Café Animo in Ulm, das in den Räumlichkeiten der Eiden Porzellan Licht Manufaktur lebt. Kultur ist dem Animo wichtig und so laden sie immer wieder Künstler zu Konzerten, Lesungen und Diskussionen ein. Heute Abend ist der Ulmer Trompeter Joo Kraus Gastgeber mit seiner Reihe „Herzstücke“, zu der er regelmäßig einlädt. Zu Gast im Cafe Animo ist an diesem Abend das Sirius Quartet aus New York. Was folgt, beschrieb die Südwest Presse mit „Sternenklang aus New York“, ein unfassbarer Abend, der bis heute bei mir nachklingt, und ich will mehr davon. Ein Abend, an dem ein klassisches Quartett auf einen Jazztrompeter trifft, was so in der Musik und im üblichen Harmonieverständnis nicht vorgesehen ist.

Hier treffe ich Gregor Hübner, den Schwaben in New York

...Weiterlesen

Stuttgart
Das Ensemble Materialtheater
Amüsant.Politisch.Komisch.

Ein politischer Theateransatz, Humor, Ironie, Internationalität und die Lust zur Auseinandersetzung mit immer neuen ästhetischen Herausforderungen und künstlerischen Partnern zeichnen die Arbeiten des Ensemble Materialtheater aus, dessen Kern aus den Figuren- und Schauspielerinnen Sigrun Kilger und Annette Scheibler und dem Regisseur und Schauspieler Alberto García Sánchez besteht.

Wir trafen Sigrun Kilger im Theater Stadelhofen in Zürich zum Gespräch, wo das Ensemble Materialtheater mit den Stücken „Frauen lügen aus ihrem Leben“ und dem Kinderstück „Traumkreuzung“ zu Gast war.

...Weiterlesen

Flandern (B)

Flandern

Flandern mag – geografisch gesehen – klein sein. Was aber seine Kulturschätze, seine Lebensqualität und sein kreatives Potential betrifft, gehört es zu den ganz Großen. Die sehenswertesten Städte der Region – Brügge, Antwerpen, Gent, Mechelen und Leuven sowie die Hauptstadt Brüssel – liegen nahe beieinander und city hopping ist hier die einfachste Sache der Welt: So kann man z.B. am Vormittag den Comic-Rundgang in Brüssel machen und am Nachmittag in Antwerpener Designerläden stöbern oder sich in Brügge mit dem Boot durch die Kanäle schippern lassen. Bei den vielen Besonderheiten der Region gehen die Ideen nicht aus.

...Weiterlesen
Horacek 84-001 © Museum Gugging

 

Outsider Art
Urlaub in der anderen Realität

Art Brut“ fasziniert Wissenschaftler, Publikum und Sammler gleichermaßen. Die Werke von Außenseitern

geben den Blick frei auf eine andere Welt, oft ist sie verwirrend oder bedrohlich. Man kann in sie

eintauchen – ohne sie deswegen durchleben zu müssen.

 

...Weiterlesen

Bernard Antony - Maître fromager affineur

Bernard riecht.

Bernard Antony ist der wohl berühmteste Affineur der Welt. 13 Drei-Sterne-Köche beziehen den Käse, den er veredelt hat.
So weit wie er schafft man es mit außergewöhnlichem Talent. Und mit vier Stunden Schlaf pro Nacht

...Weiterlesen

Building Bridges by ZEMZEM ATELIER

 

Die Vision von ZEMZEM ATELIER ist „Building Bridges“. Brücken zu schlagen zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart, zwischen Tradition und Moderne, Kulturen und Menschen.

ZEMZEM ATELIER liebt und lebt die Fusion von Avantgarde und nachhaltiger Mode durch eine tiefe Verbindung zu der eigenen Umwelt und der Leidenschaft für Traditionen. In jeder Kollektion zeigt sich ein offener, neugieriger Weg und sie ist gleichermaßen ein Ausdruck der kreativen Fülle, die Zemra Acarli als moderne Nomadin zwischen den Kulturen in sich trägt. Der Erfolg von ZEMZEM ATELIER manifestiert sich mit jeder Kollektion auf´s Neue.

www.zemzematelier.com